Umtüten

Der schnelle Einkauf beim Bäcker gehört zum Alltag der Deutschen. Ob belegte Brötchen oder Süßes: Die Einweg-Papiertüte ist stets präsent. Im Gegensatz zum bestehenden Image ist ihr Kreislauf sehr energieaufwändig und umweltschädlich. Außerdem: Die Lebensdauer von der Theke bis zum Mülleimer liegt im Minutenbereich. Das Projekt Kampagne umtüten trägt zur Müllreduzierung in dieser alltäglichen Kaufsituation bei. Sie haben die Vision, Deutschlands Bäckereien komplett “Einwegtüten-frei” umzugestalten. Dafür wollen sie ein Anreizsystem schaffen, mit dem Kunden sich für eine Alternativlösung und gegen die Einwegtüte entscheiden und darüber hinaus auch eine Produktlösung anbieten, die eine tatsächlich attraktivere Alternative darstellt. Für das Pilotprojekt wird umtüten mit einem Bäckerbetrieb kooperieren und möchte in 20 Filialen erreichen, dass die Einwegtüten-Ausgabe um 20% gesenkt, der Verkauf von 500 ökologischen Alternativbeuteln geschafft und die volle Zufriedenheit bei 90% der Kunden erreicht wird.

Links.