Nadelköppe

Kleidung wird immer mehr zum Wegwerfartikel. Etwa 50% der Deutschen haben noch nie Kleidung selber repariert. Nadelköppe wollen mit ihrem Projekt die Wertschätzung von Kleidung, der Ressourcen und Arbeit, die dahinter steckt steigern. Neben einem fehlenden Bewusstsein, dass Kleidung keine Wegwerfware sein sollte, gebe es auch ein praktisches Problem. Vor allem viele junge Leute haben kaum noch Handarbeitskenntnisse. Daher wollen Nadelköppe Workshops organisieren, in denen Kleidung in Gemeinschaft repariert und upgecycled werden kann. Es werden nicht nur Nähmaschinen und Materialien zur Verfügung gestellt, sondern auch auf die Erfahrung der älteren Generation zurückgegriffen und einen generationsübergreifenden Austausch geschaffen. Somit bietet das Projekt auch eine Freizeitbeschäftigung für ältere Mitmenschen, die Spaß daran haben ihr Wissen weiter zu geben.

 

Links.