Lebensmittelpunkt

tell Dir vor, Du hättest ein gemütliches Haus, das Dich gratis mit Wärme, Wasser, Strom und Nahrung versorgt und dafür lediglich Deine Abfälle und Fäkalien benötigt. Dieses Haus kannst Du klimaneutral mit eigenen Händen bauen – und Lebensmittelpunkt hilft dabei. Im Lebensmittelpunkt, dem Goosefelder Zentrum für nachhaltige Lebensgestaltung, stehen Praxis, Forschung und Lehre miteinander in enger Beziehung. Als ersten Schritt hin zum autarken Öko-Haus legen die Akteure im hier beantragten Pilotprojekt einen permakulturellen Garten an, um einen natürlichen Kreislauf zu etablieren. Dabei achten sie auf einen Anbau von Nahrungsmitteln ohne Ausbeutung des Bodens, Zubereitung von Mahlzeiten in einem Lehm- oder Steinofen und die Umwandlung von Exkrementen zu guter Erde in einer Komposttoilette. Dazu arbeiten sie mit Schulen, Vereinen und landwirtschaftl. Betrieben der Gegend zusammen. Die praxisintegrierten Bildungsangebote machen Themen wie Klimawandel, Energiewende und gesunde Ernährung für Gäste konkret erfahrbar.

Links.