Herr Albrecht trägt grün

Das Projekt „Herr Albrecht trägt grün“ will ökologisch und sozial produzierte Kleidung entwickeln und vertreiben. Durch einen Designwettbewerb für  Studierende wird eine Kollektion für den Shop der Christian-Albrechts-Universität Kiel entstehen. In diesem Umfeld will das Team für die Probleme der  klassischen Bekleidungsindustrie sensibilisieren und greifbare Alternativen aufzeigen.

Das Herstellen von Bekleidung verursacht oftmals Umweltbelastungen, in vielen Produktionsstätten mangelt es an fairen und sozialen Arbeitsbedingungen.
Fast ausschließlich wird auf Masse produziert. Das Angebot an nachhaltigen Alternativen ist gering. Zudem fehlt Konsumenten oftmals der Zugang zur Problematik. Dabei sind gerade junge Menschen für innovative Ideen offen. In einem konkreten Angebot liegt die Chance, aufs eigene Einkaufsverhalten
aufmerksam zu machen und zu nachhaltigem Handeln anzuregen. Das Projekt „Herr Albrecht trägt grün“ will ökologisch und sozial produzierte Bekleidung für den Shop der Christian-Albrechts- Universität Kiel entwickeln und vertreiben. Das Team will Hochschulangehörige, Studierende und Mitarbeiter dazu animieren, klassische Produktionsmethoden in Frage zu stellen. Ihre Kunden sollen sich mit modischer und zeitgemäßer Kleidung nachhaltig engagieren können und damit ein Ausrufezeichen setzen.

Für die Pilotphase hat sich das Team bewusst das Umfeld der Universität gewählt. Als Ort von Innovation und Fortschritt soll hier eine Vorbildfunktion entstehen. Mit einem Designwettbewerb bindet das Team Studierende bereits zu Beginn in den Prozess ein. „Nur wenn wir Nachhaltigkeitsstandards umsetzen und vorleben, können andere diesem Pfad folgen.“

Team.

Benjamin Hilwerling

Frederik Steinbock

Meike Gallert

Bilder.

Wettbewerb

Wettbewerb

Abstimmung

Abstimmung

Links.