Besser Essen verbindet

"Besser Essen verbindet" integriert geflüchtete Frauen in ein internationales Arbeitsteam, das Schulessen aus Bio-Produkten herstellt. Das Projekt ermöglicht auch Frauen ohne Berufsausbildung und mit geringen Deutschkenntnissen einen Einstieg in den Arbeitsmarkt. Das Mittagessen wird frisch vor Ort gekocht. Dadurch entstehen Arbeitsplätze und die Schulkinder lernen Esskultur und Lebensmittelqualität zu schätzen. Die Mitarbeiterinnen werden bei allen Aufgaben gleichermaßen eingesetzt, um jeden Arbeitsschritt kennen zu lernen. Durch die Arbeit in kleinen Teams mit deutschsprachigen Kolleginnen können die geflüchteten Frauen die Sprache erlernen. Sie sind Multiplikatorinnen, was Sprache, Bildung und Kultur angeht. Das Konzept soll in weiteren Grundschulen und KiTas etabliert werden. So gewöhnen sich Kinder früh einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln an und lernen Bio-Qualität zu schätzen.

Links.