GloW Energy testet erfolgreich Prototypen.

Das Team GloW Energy berichtet von den ersten Wochen nach der Auszeichnung im yooweedoo Ideenwettbewerb:

"Seit Beginn der Förderung durch den yooweedoo Ideenwettbewerb am 1.4.2014 haben wir eine Reihe von Aktionen durchgeführt. So konnten wir für die Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland Flyer drucken. Beim „Tag der Erde“ am 27.04.2014 in Kassel waren wir mit einem Stand vertreten und präsentierten dort unseren Prototyp. Das Interesse an unserem Vorhaben war groß und viele Passanten hatten durch diverse Artikel in regionalen und überregionalen Magazinen (wiwo green) bereits von uns gehört. Diese Artikel waren zum einen eine Folge des Erfolges beim yooweedoo-Wettbewerb, nach dem wir sehr viel positives Feedback und Kontakt bekommen haben, und zum anderen des Crowdfundings, welches wir mit Unterstützung der als Gründerhochschule ausgezeichneten Universität Kassel vor wenigen Tagen erfolgreich beendet haben. Außerdem konnten wir uns über den ersten Platz bei der Business Challenge beim European Youth Event 2014 (EYE2014) in Straßburg freuen.

Besonders gefreut haben wir uns über die Kontaktaufnahme des Goldeimer Teams, welches im Vorjahr erfolgreich war beim yooweedoo Ideenwettbewerb. Wir hoffen, dass sich daraus eine erfolgreiche Partnerschaft entwickelt.

Neben der Öffentlichkeitsarbeit sind die Tests des Prototyps angelaufen. Dadurch entstehende Ausgaben für Holz, konnten durch die yooweedoo-Fördergelder gedeckt werden. Erste Tests verliefen überaus positiv. Die Verbrennung erfolgt vergleichsweise sauber und es werden hohe Temperaturen erreicht. Der modulare Aufbau aus Kohleherd und optionalen Vergaseraufsatz funktioniert einwandfrei. Für die nächsten Wochen sind genaue Leistungstest und Emissionsmessungen geplant. Ergebnisse werden in nächsten Bericht folgen.

Neben dem Testbetrieb im Labor haben wir auch mehrmals unter realistischen Bedingungen die Tauglichkeit unserer Entwicklung für Grillabende getestet. Es zeigte sich, dass sich die Phase der Vergasung sehr gut eignet, um mit der Flamme Stockbrot zu backen. Nach entfernen des Vergaseraufsatzes einfach Grillrost auf den mit glühenden Kohlen gefüllten Kohleherd legen und das Grillen geht los.

Derzeit holen wir Angebote für die Fertigung der ersten Testserie ein, um diese dann versenden zu können. Außerdem arbeiten wir intensiv an unserem Businessplan und nutzen dafür zum einen das Angebot der Uni Kassel und zum anderen verschiedene Workshop- und Coachingangebote von promotion Nordhessen.

Die nächsten Wochen bleiben auf jeden Fall arbeitsintensiv und aufregend!"

 

Bilder.

GloW beim Tag der Erde in Kassel

Stockbrot backen im Garten

Temperaturmessung

Versuchsstand beim Technikum des Fachgebiets Abfalltechnik

Glühende Kohle aus der Vergasungsphase kann weiter genutzt werden.

Links.