Europa-Universität Flensburg

Bildungswissenschaften / Geographie.

Für Studierende der Geographie ist es möglich, im Modul „Natur und Gesellschaft“ ein im Rahmen des yooweedoo-Lernprogramms entwickeltes Projektkonzept in die Modulprüfung einzubringen. Diese Option stellt aufgrund des fachlichen Bezugs zum Teilmodul „Bildung für eine Global Nachhaltige Entwicklung“ eine wertvolle Ergänzung dar.

Weiterhin wird im im Modul 7 der Bildungswissenschaften „Formen des Wissens", ein Kurs zum Thema „Bildung für eine Global Nachhaltige Entwicklung“ angeboten. Hier bildet das yooweedoo-Lernprogramm die Grundlage für den praktischen Teil des Kurses und wird somit direkt in die Lehre eingebunden.

Darüber hinaus gibt es an der Europa-Universität Flensburg vielfältige Aktivitäten und Lehrangebote zum Thema der Global Nachhaltigen Entwicklung. Insbesondere am Interdisziplinären Institut für Umwelt-, Sozial- und Humanwissenschaften bildet die Entwicklung des Konzepts in internationalen Projekten mit wissenschaftlichen Partner_innen im Globalen Süden einen wichtigen Arbeitsschwerpunkt, gerade auch in der Lehrer_innenbildung.

Ansprechpartnerin.

Heike Gieselmann
Interdisziplinäres Institut für Umwelt-, Sozial- und Humanwissenschaften
Abteilung Geographie
Universität Flensburg
Auf dem Campus 1
24943 Flensburg

Tel.: 0461-805 2756
E-Mail: Heike.Gieselmann@uni-flensburg.de

Zentrum für nachhaltige Energiesysteme (ZNES).

Zusammenarbeit mit yooweedoo in Vorbereitung. Bitte kontaktieren Sie bei Interesse den Ansprechpartner.

Ansprechpartner.

Simon Laros
Europa-Universität Flensburg
Energie- und Umweltmanagement (Leiter: Prof. Dr. Olav Hohmeyer)

Tel.: +49 (0) 461 805-3013
Mail: simon.laros@uni-flensburg.de

Norbert Elias Center for Transformation Design & Research (NEC)

Im Rahmen des Interdisziplinären Praxisseminars Transformationsdesign entwickelten Studierende Initiativen für einen sozial-ökologischen Wandel an der Universität. Damit wurde im Seminar von Prof. Dr. Harald Welzer die entstandene Idee eines „Transition Campus“ aufgegriffen. Angelehnt an das Modell der „Communities of Practice“ haben die Studierende im Verlauf des Seminars eigene Projekte initiiert, analysiert und diskutiert. Als „Communities of Practice“ werden Gemeinschaften bezeichnet, die ein gemeinsames Ziel verfolgen, weitgehend selbstorganisiert an Lösungen arbeiten sowie von- und miteinander lernen. Die vierstündigen Sitzungen wurden durch vielfältige Methoden der Ideenfindung, Projektplanung und Problembewältigung strukturiert und durch theoretische Hintergründe und Reflexionsphasen ergänzt. Zukünftig können sich Studierende mit den von ihnen entwickelten Vorhaben am yooweedoo Ideenwettbewerb beteiligen.

 

Ansprechpartnerin.

Josefa Kny (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Norbert Elias Center for Transformation Design & Research (NEC) (Direktor Prof. Dr. Harald Welzer)
Europa-Universität Flensburg
Auf dem Campus 1
24943 Flensburg
Raum: EB 301
Tel.: 0049 (0) 461-805-2498

Links.